Debuggen von Skripten

Diese Seite bezieht sich auf Desktop Studio. Derzeit bietet CXone Studio keine Unterstützung für die auf dieser Seite beschriebenen Optionen.

Erforderliche Berechtigungen: ACD > Studio > Skripte > Debuggen

In Studio haben Sie zwei Möglichkeiten, um Ihre Skripte zu überprüfen:

  • Überprüfen Sie die Syntax, um eventuelle Fehler zu finden.
  • Führen Sie einen Skript-Trace aus, um zu sehen, was bei der Verarbeitung der einzelnen Aktionen im Skript geschieht.

Wenn Ihr Skript Snippet-Aktionen enthält, können Sie den Snippet-Code im Snippet Editor-Fenster debuggen.

Überprüfen der Syntax auf Fehler

Wenn Sie die Syntax überprüfen, um eventuelle Fehler zu finden, werden im Skript festgestellte Fehler auf der Registerkarte "Script Errors " angezeigt. Die Registerkarte enthält alle Warnungen und Fehler in Bezug auf Ihr Skript, auch in Snippets. Wenn Warnungen vorliegen, kann das Skript dennoch ausgeführt und gespeichert werden, bei Fehlern aber nicht. Obwohl das Skript trotz der Warnungen ausgeführt werden kann, wird empfohlen, alle Warnungen zu beheben, bevor das Skript in der Produktionsumgebung verwendet wird.

Syntaxprüfungen werden automatisch beim Speichern eines Skripts ausgeführt, Sie können sie aber auch jederzeit manuell ausführen. Ein Skript, das Fehler enthält, kann weder ausgeführt noch gespeichert werden. Wenn Sie versuchen, ein fehlerhaftes Skript auszuführen oder zu speichern, zeigt Studio ein Hinweisfenster an. Auf der Registerkarte "Script Errors " finden Sie weitere Informationen. Fehler sind beispielsweise:

  • Falsch geschriebene Variablen. Zum Beispiel: Snippet Line 2. Function: NameLabel has not been defined.
  • Verwendung einer Funktion als Methodenparameter. Zum Beispiel: Unterminated function parameters.
  • Verwendung eines falschen Datentyps in einer Methode oder einer Funktion, die einen bestimmten Datentyp erfordert. Zum Beispiel: Unterminated function parameters.

Einige Fehler werden möglicherweise nicht auf der Registerkarte "Script Errors" angezeigt. Einige Validierungsfehler werden in einer Fehlermeldung mit Fehlerdetails angezeigt. Ein Validierungsfehler tritt beispielsweise auf, wenn die REST API-Aktion ungültigen JSON-Code enthält. Wenn Sie versuchen zu speichern, während das Skript einen Überprüfungsfehler enthält, kehrt das Skript möglicherweise zur letzten Version des Skripts ohne den Überprüfungsfehler zurück. Wenn dies geschieht, gehen alle nicht gespeicherten Änderungen verloren.

Doppelklicken Sie auf der Registerkarte "Script Errors" auf eine Warnung oder einen Fehler, um im Arbeitsbereich die Aktion anzuzeigen, bei der das Problem aufgetreten ist.

  1. Öffnen Sie in Studio ein Skript.
  2. Klicken Sie auf ValidationSyntax Check.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Script Errors", um die Ergebnisse der Syntaxüberprüfung anzuzeigen.
  4. Doppelklicken Sie auf der Registerkarte "Script Errors" auf eine Warnung oder auf einen Fehler, um im Arbeitsbereich die Aktion anzuzeigen, bei der das Problem aufgetreten ist.

Skript-Traces

Sie können den Fortschritt und die Funktionsweise Ihres Skripts mit dem Werkzeug "Trace Output " nachverfolgen. Dieses Werkzeug verfolgt den Kontakt durch das Skript und zeigt die Ergebnisse jeder ausgelösten Aktion, welche Variablen wann gesetzt wurden sowie die Werte, die jeweils in den Variablen enthalten waren. Dies ist ein praktisches Werkzeug zum Testen und Debuggen Ihres Skripts. Sie können Traces für Live- oder simulierte Interaktionen ausführen.

Ein Trace kann nur ausgeführt werden, wenn das Skript gespeichert wurde. Wenn Sie versuchen, einen Trace für ein Skript auszuführen, das nicht gespeicherte Änderungen enthält, werden Sie von Studio aufgefordert, das Skript zu speichern. Wenn das Skript Fehler enthält, wird es in Studio nicht gespeichert. Sie müssen alle Fehler beheben, bevor Sie das Skript speichern und den Trace ausführen können. validation errors im Skript führen dazu, dass Studio die letzte Version des Skripts, in der kein Validierungsfehler vorlag, wiederherstellt. Wenn Sie einen Trace gestartet haben, wird er zwar ausgeführt, aber für die zuletzt gespeicherte Version des Skripts.

Verwenden des Fensters "Trace Output "

Bei der Trace-Ausführung wird die Ausgabe im Fenster "Trace Output " angezeigt. In diesem Fenster können Sie die Variablen im Skript sehen und nachverfolgen, wie sie sich ändern, während das Skript jede AktionGeschlossen Führt einen Prozess innerhalb eines Studio-Skripts durch, wie z. B. das Erfassen von Kundendaten, Abspielen einer Nachricht oder Musik oder die Weiterleitung eines Kontakts zu einem Agenten. verarbeitet.

  1. Öffnen Sie in Studio ein Skript und führen Sie einen Trace aus oder öffnen Sie eine gespeicherte Trace-Datei.

  2. Klicken Sie oben rechts im Fenster "Trace Output" im Bereich mit den Skriptdetails auf eine Aktion. Wenn Sie einen Live-Trace nachverfolgen, wird dieser Bereich in Echtzeit aktualisiert, während das Skript ausgeführt wird und jede Aktion auslöst.

  3. Klicken Sie in der Symbolleiste oben im Fenster "Trace Output " auf die Symbole, um alle Details für die Variablen im Bereich mit den Skriptdetails zu erweitern oder zu reduzieren Das Symbol "Alle erweitern" im Fenster "Trace-Ausgabe", ein Quadrat mit einem Pluszeichen und mehreren horizontalen Linien daneben, die eine Liste darstellen. Dies wirkt sich auf alle Variablen aus, die zusätzliche Details enthalten. Sie erkennen diese Variablen an dem Plussymbol (+) neben dem Namen.
  4. Klicken Sie unten im Fenster auf die Registerkarte "Variables", um durch alle Variablen zu blättern, die beim Auslösen der ausgewählten Aktion im Skript vorhanden waren.

  5. Klicken Sie auf das Symbol Tools und wählen Sie eine Option aus, um festzulegen, welche Variablen auf der Registerkarte "Variables " angezeigt werden.

  6. Im Bereich "Properties " werden die Eigenschaften der ausgewählten Aktion und deren Konfigurationseinstellungen angezeigt.
  7. Fügen Sie Variablen einer Überwachungsliste hinzu, wenn Sie beim Trace bestimmte Variablen nachverfolgen möchten.

Ändern der Sichtbarkeit von Variablen in einem Trace

Sie können festlegen, welche Variablen in einem Trace angezeigt werden. So können Sie sich beim Trace je nach Ihren Anforderungen auf bestimmte Variablen konzentrieren.

  1. Öffnen Sie in Studio ein Skript und führen Sie einen Trace aus.
  2. Klicken Sie im Fenster "Trace Output " in der Symbolleiste auf das Symbol Tools.
  3. Wählen Sie die Option für die Variablen aus, die Sie im Trace ein- oder ausblenden möchten. Optionen, die mit einem Häkchen gekennzeichnet sind, sind derzeit im Trace sichtbar.

Erfassen eines Skript-Trace

Sie können einen Trace für ein Skript erfassen, während es ausgeführt wird. Dies ist bei Produktionsskripten möglich, die Live-Kontakte verarbeiten. Auf diese Weise können Sie Probleme in Ihrem Contact Center diagnostizieren oder Daten für die Fehlerbehebung durch den technischen Support erfassen. Sie können einen Trace bei der nächsten Ausführung des Skripts oder einen kontinuierlichen Trace erfassen. Bei einem kontinuierlichen Trace wird jede Interaktion erfasst, die das Skript verarbeitet. Wenn Sie einen einzelnen Trace erfassen, werden die resultierenden Informationen im Fenster "Trace Output " angezeigt.

  1. Öffnen Sie in Studio das Skript, für das Sie einen Trace erfassen möchten.
  2. Klicken Sie auf Debug > Capture Script > Next Instance.
  3. Wenn eine Interaktion und damit die Ausführung des Skripts beginnt, wird das Fenster "Trace Output " geöffnet. Im Fenster wird der Trace angezeigt, während das Skript ausgeführt wird.

Erfassen eines kontinuierlichen Skript-Trace

Bei einem kontinuierlichen Trace wird jede Interaktion erfasst, die vom Skript verarbeitet wird. Die Trace-Ausgabe wird in Dateien in Ihrem CXoneMandantGeschlossen Eine übergeordnete organisatorische Gruppierung, die Sie für die technische Unterstützung und Abrechnung und außerdem zur Bearbeitung von globalen Einstellungen in Ihrer CXone Umgebung einsetzen können. gespeichert. Sie können angeben, wo diese Dateien gespeichert werden sollen.

  1. Öffnen Sie in Studio das Skript, für das Sie einen Trace erfassen möchten.
  2. Klicken Sie auf Debug > Capture Script > Continuous. Studio beginnt mit der Erfassung aller Instanzen des ausgeführten Skripts.

Anzeigen von Trace-Dateien

Sie können die Trace-Dateien anzeigen, die bei einem kontinuierlichen Trace gespeichert wurden.

  1. Klicken Sie in Studio auf das Menü Debug und geben Sie dann an, ob Sie eine Trace-Datei laden möchten, die sich in Ihrem System oder an einem externen Ort in Ihrem CXone- MandantGeschlossen Eine übergeordnete organisatorische Gruppierung, die Sie für die technische Unterstützung und Abrechnung und außerdem zur Bearbeitung von globalen Einstellungen in Ihrer CXone Umgebung einsetzen können. befindet.
  2. Daraufhin wird ein Datei-Fenster eingeblendet. Wählen Sie hier die Datei aus, die Sie öffnen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Öffnen der ausgewählten Trace-Datei. Der Name variiert, je nachdem, ob Sie eine lokale oder eine externe Datei öffnen. Die ausgewählte Datei wird im Fenster "Trace Output " geöffnet.
  4. Wenn Sie Trace-Dateien von CXone auf Ihren lokalen Computer herunterladen möchten, klicken Sie auf das Symbol Tools Das Symbol für die Trace-Werkzeuge, ein Hammer und ein Schraubenschlüssel, die in Form eines X übereinanderliegen. im Fenster "Trace Output " und wählen Sie dann Save Trace As aus.

Erfassen eines Trace mit einer bestimmten ANI oder DNIS-Nummer

Sie können eine bestimmte ANIGeschlossen Auch bekannt als Anrufer-ID. Gelistete Telefonnummer eines eingehenden Sprachanrufs. oder DNISGeschlossen identifiziert die Nummer des gewählten Kontakts, der Sie für eingehende Sprachanrufe erreichen möchte und die Nummer des gewählten Agenten oder Systems für ausgehende Sprachanrufe. festlegen, um eine Ablaufverfolgung auszulösen, wenn ein Anruf von der angegebenen Nummer in das System eingeht.

  1. Öffnen Sie in Studio das Skript, für das Sie einen Trace erfassen möchten.
  2. Klicken Sie in der Studio-Symbolleiste auf das Dropdown-Menü Trace Script und wählen Sie Trace when ANI is oder Trace when DNIS is aus.

  3. Geben Sie die ANI oder DNIS-Nummer, die den Trace auslösen soll, in das Feld Insert <number> ein.
  4. Klicken Sie auf das Symbol Capture Next Instance . Das Verhalten ändert sich je nachdem, wie oft Sie klicken: 
    • Klicken Sie einmal, um einen Trace bei der nächsten Ausführung des Skripts mit der angegebenen Nummer zu erstellen. Das Symbol wird rot.
    • Klicken Sie zweimal, um für zukünftige Ausführungen des Skripts mit der angegebenen Nummer einen kontinuierlichen Trace zu erstellen. Das Symbol ändert sich in zwei rote Kreise.
    • Klicken Sie dreimal, um die Erfassung zu löschen. Das Symbol nimmt wieder die ursprüngliche graue Farbe an.
  5. Wenn das Skript das nächste Mal mit der angegebenen ANI oder DNIS-Nummer ausgeführt wird, wird ein Trace erfasst und in einer Datei gespeichert.

Überwachen von Variablen in einem Trace

Sie können eine Liste der Variablen erstellen, die für Sie von besonderem Interesse sind. Die Überwachungsliste ermöglicht es Ihnen, nur diese Variablen nachzuverfolgen, ohne dass Sie sie im Trace suchen müssen. Sie können die Liste speichern, damit sie immer dann, wenn Sie einen Trace für das jeweilige Skript ausführen, gespeichert und in das Fenster "Trace Output " geladen wird.

  1. Öffnen Sie in Studio das Skript, für das Sie einen Trace ausführen möchten.
  2. Führen Sie einen ersten Trace für das Skript aus.
  3. Klicken Sie im Fenster "Trace Output " im Bereich mit den Skriptdetails nacheinander auf die Aktionen in der Liste. Die Variablen der einzelnen Aktionen werden auf der Registerkarte "Variables " angezeigt.
  4. Führen Sie für jede Variable, die Sie der Überwachungsliste hinzufügen möchten, die folgenden Schritte aus:
    1. Wählen Sie die Variable auf der Registerkarte "Variables " aus.
    2. Klicken Sie auf das Symbol Add to Watch List .
  5. Wenn Sie den Namen einer Variablen kennen, können Sie sie manuell hinzufügen:
    1. Klicken Sie im Fenster "Trace Output " in der Symbolleiste auf das Pluszeichen. Die Registerkarte "Watch List " wird eingeblendet. Sie enthält ein Feld für eine neue Variable.
    2. Geben Sie den Namen der Variablen ein, die Sie überwachen möchten, und drücken Sie die Eingabetaste.
  6. Wenn Sie eine Variable aus der Überwachungsliste entfernen möchten, wählen Sie sie auf der Registerkarte "Watch List " aus. Klicken Sie dann im Fenster "Trace Output " in der Symbolleiste auf das Minuszeichen.
  7. Wenn Sie diese Überwachungsliste speichern möchten, klicken Sie in der Symbolleiste des Fensters "Trace Output " auf das Symbol Tools und wählen Sie Save Watch List aus. Die Liste wird in Studio gespeichert. Bei jeder Trace-Ausführung für dieses Skript wird die Überwachungsliste im Fenster "Trace Output " geladen.
  8. Wenn Sie die Variablen in Ihrer Überwachungsliste nachverfolgen möchten, führen Sie einen neuen Trace für das Skript aus.