Case

Diese Hilfeseite bezieht sich auf CXone Studio. Diese Informationen sind auch für Desktop Studio verfügbar.

Ermöglicht Ihnen das Einrichten von mehreren benutzerdefinierten Verzweigungen, wobei der Wert der Eigenschaft Variable der Aktion als Grundlage dient.

Die Case-Aktion kann beispielsweise in einem Chatskript verwendet werden, wenn dem Kontakt im Chatfenster ein Formular zur Vorbereitung des Chats angezeigt wird. Über ein Dropdown im Fomular wählt der Kontakte aus einer Liste von Produkten, über die gesprochen werden kann. Die Produkte sind in der Begin-Aktion als Variablen festgelegt und die Case-Aktion wird dann für die Konfiguration verschiedener Verzweigungen festgelegt, was vom ausgewählten Produkt abhängig ist.

Es gibt keine Beschränkung für die Anzahl der Verzweigungen, die in einer Case-Aktion verwendet werden können.

ABHÄNGIGKEITEN

  • Für jeden möglichen Variablenwert müssen Sie eine benutzerdefinierte Verzweigungsbedingung erstellen.
  • Verbinden Sie immer die Default-Verzweigung der Case -Aktion. Dies ist besonders dann wichtig, wenn die Variable in der Eigenschaft Variable manchmal einen anderen oder unerwarteten Wert enthalten kann. Durch Verbinden der Default-Verzweigung kann das Skript unerwartete Werte verarbeiten.

Unterstützte Skripttypen

Ein Quadrat, von dem eine Linie abzweigt, die zu drei anderen Quadraten verläuft.

Allgemein

E-Mail Chat Telefon Voicemail Arbeitselement SMS Digital

Eingabeeigenschaften

Diese Eigenschaften definieren Daten, die von der Aktion bei der Ausführung verwendet werden.

Eigenschaft

Beschreibung

Add Caption

Geben Sie eine kurze Phrase ein, mit der diese Aktion im Skript eindeutig identifiziert wird. Die Beschriftung wird im Skript-Arbeitsbereich unter dem Symbol der Aktion angezeigt.

Variable Der Name der Variablen, von der CASE den Wert abrufen soll.

Bedingungen für Ergebnisverzweigungen

Mit Bedingungen für Ergebnisverzweigungen können Sie in Ihrem Skript Verzweigungen erstellen, die für unterschiedliche Ergebnisse bei der Ausführung einer Aktion vorgesehen sind.

Bedingung

Beschreibung

Default Genommener Pfad, außer das Skript erfüllt eine Bedingung, die es erfordert, einer der anderen Verzweigungen zu folgen. Dieser Pfad wird auch genommen, wenn die anderen Verzweigungen der Aktion nicht definiert sind.
Add Custom Condition Die Pfade, die beim Verbinden der Aktion mit Hilfe der „Variablen Verzweigungsbedingungen“ mit den sekundären Aktionen erstellt wurden. Klicken Sie auf das Auslassungszeichen, um den ConnectView Collection Editor zu öffnen und diese Verzweigungen anzupassen. Beim Erstellen der benutzerdefinierten Bedingung muss der Name der Bedingung der Wert der Variablen sein, der das Skript veranlasst, dieser Verzweigung zu folgen.

Skriptbeispiel

Dies ist ein Beispiel, das zeigt, wie diese Aktion in Skripten verwendet werden kann. Es handelt sich nicht um ein vollständiges Skript. Möglicherweise müssen weitere Skriptteile erstellt werden.

In diesem Beispiel ist Case mit drei verschiedenen Aktionen verbunden. Wenn ein Anruf mit einer DNISGeschlossen identifiziert die Nummer des gewählten Kontakts, der Sie für eingehende Sprachanrufe erreichen möchte und die Nummer des gewählten Agenten oder Systems für ausgehende Sprachanrufe. von 8881234567 eingeht, führt die Sales-Aktion Runscript ein bestimmtes Unterskript aus. Lautet die DNIS 8771234567, führt die Collections-Aktion Runscript ein anderes Skript aus. Und wird der Anruf schließlich mit keiner dieser DNIS-Nummern empfangen, löst die Kundenservice Runscript-Aktion ein Unterskript aus.

Möchten Sie dieses Skript herunterladen?